Info Seite über den American Cockerpoo

linie blumen

 

Die Hybridzucht

 

WAS BEDEUTET F1 , F1B und F2 BEIM COCKAPOO WIRKLICH ?

 

Der Zuchtgedanke zum Cockerpoo / Schoodle / Cavapoo und Co

 

 

 

 

Die gesündesten und vitalsten Cockerpoo / Schnoodle und Co stammen tatsächlich aus der ersten Generation dies liegt am Heterosis-Effekt .

In Amerika werden tatsächlich nur solche Hybrid - Verpaarungen vorgenommen und man verzichtet weitgehend bewusst darauf weitere Generationen mit F1 weiterzuzüchten

Oft fehlt es den Züchtern an weiteren Hunden die in die Linien passen oder einfach nur daran dass sich die Züchter keine Gedanken machen möchten " WER PASST ZU WEM ". . Erfreulicherweise treten bei einer F1-Hybrid Generation , Erbkrankheiten in einem weit aus geringerem Ausmaß auf . Bei fast allen Rassehundelinien , treten trotz strengen Zuchtrichtlinien immer wieder Defekte auf , dies liegt daran ,daß das gesamte Genpool einer Rassereinen Hunderasse auf INZUCHT aufgebaut ist .

Wer sich darüber näher informieren möchte kann hier

etwas über den Heterosis- Effekt

http://de.wikipedia.org/wiki/Heterosis-Effekt nach lesen (Quelle Wikipedia )

 

English Cockapoo oder American Cockapoo was ist der Unterschied ?

Es gibt den Cockapoo mit einem English Cocker oder dem American Cocker .

Der Unterschied liegt in einem Elternteil , bei einem American Cockerpoo ist ein Elternteil ein American Cocker ( er ist das kleinste Mitglied der Cockerfamilie ) der als reiner Begleithund gezüchtet wurde 1940 wurde ein eigener Standard festgelegt und 1951 als eigene Rasse in der FCI annerkannt . Heute kommt diese Rasse aussschliesslich aus Showlinien und sind reine Begleit - Haus- und Familienhunde . Haben Temperament und einen Dickkopf . Er versteht sich hervorragend mit Kindern und auch im Umgang mit anderen Hunde hat er ein gutes Sozialverhalten.Es wird mit freundlich, lieb und treu beschrieben.

Der English Cocker ist ein Jagdhund und wird heute auch noch als dieser gezüchtet . Er ist größer als der American Cocker und sein Fell ist auch wesentlich kürzer

Diese Verpaarungsmöglichkeiten gibt es:
Pudel x Cocker = F1 Generation

Cockapoo x Pudel oder Cocker = F1b Generation

Cockapoo x Cockerpoo= F2 Generation                                                                                                   


Unser Zuchtziel

Unser vorrangiges Zuchtziel sind gesunde und lebensfrohe Familienhunde, die im Alltag unkomplizierte und liebenswerte Begleiter sind , als solche werden sie auch als Welpe abgegeben .

 

Die klassischen Rassehunde - Zucht ist sehr oft fixiert auf Äußerlichkeiten ( Schönheit ), so können z.B. schon kleinste Abweichungen vom Rassestandard wie ein Farbfehler ( ein zuviel weiß oder ein Fleck nicht an der richtigen Stelle ) zuchtausschließend sein. Dies Rasse - Standards lassen leider wenig Raum für die Weiterentwicklung. Am besten alles perfekt , zu oft leider auf Kosten der Gesund. Ein schöner, gesunder und vor allen Dingen vom Wesen einwandfreier Hund darf somit nicht zur Zucht verwendet werden.

Gesundheit geht vor Rassestandard !

 Die Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Daher entscheiden letztendlich unsere Interessenten, ob sie unsere Cockapoo´s ansprechend finden oder nicht. Für die Gesundheit unserer Zuchttiere , durchlaufen unsere Elterntiere und auch unsere Welpen diverse fachtierärztlliche Untersuchungen.

 

Heterosis- Effekt

Die Welpen aus F1-Verpaarungen bei Cockapoo - Schnoodle - Labradoodle - Cavapoo und CO besitzen die wissenschaftlich nachgewiesenen Eigenschaften des Heterosis- Effektes. Dies F1 Welpen der American Cockapoos sind verglichen mit ihren reinerbigen Eltern besonders vital und zeichnen sich durch eine gesteigerte Leistungsfähigkeit und Fortpflanzungsfähigkeit aus.

Unseren Welpen haben eine curly / wave sowie bei F1b auch glatte Fellstruktur .

 

Zuchtbuch und Ahnentafel

Als nicht offiziell anerkannte Rasse der FCI hätten unsere Cockerpoos keinen Zuchtverein. ABER Transparenz der verantwortungsvollen Hundezucht ist ein wichtiger Grundsatz, und geben wir unseren Interessenten auch über Dinge Auskunft, über die oft nicht gerne gesprochen wird, wie z.B. Missbildungen und sonstige Auffälligkeiten. Unserer Meinung nach kann man sich über den Gesundheits- und Zuchtwert eines einzelnen Welpen nur dann ein aussagekräftiges Bild machen, wenn man die Daten eines Wurfes in der Gesamtheit vorliegen hat.

Sie können jederzeit die Untersuchungsergebnisse der Elterntiere auf Patella, PRA, PRA-prcd, Katarakt usw einsehen und teilweis HD und ED.

 

In unseren Aufzeichnungen dokumentieren wir außerdem für jeden Wurf auch Besonderheiten wie: Afterkrallen, Wolfsrachen, Knickruten, Nabelbruch, vorhandensein beide Hoden (Status im Alter von 8 Wochen) das vorhandensein eines kompletten Welpengebisses , Wurfstärke - bei Geburt und im Alter von 8 Wochen, Gesundheitszustand Eltern und Geschwister....

 

Wir haben keine "Desingerdogs" auch keine "Edelmixe" oder Bastarde (Mischlinge) - unsere Welpen haben eine richtige Ahnentafel von einem eingetragenem Verein , oder haben sie schon mal Mischlinge mit einem Ahnenpass gesehen ? Unser vorraniges Ziel sind Welpen aus einer liebevollen geplanten Zucht, bei der Gesundheit und lebenslange Freunde an dem geliebten Haustier vor Einheitlichkeit und Rassewahn steht.

 

 

 

linie blumen

 

 

 

 

 

 

Contact Information

vorzugsweise Erstkontakt

per Telefon +49(0)170.70.30023

Anonyme Emails werden nicht beantwortet !!


E-mail: cockerpoo(aet) gmx.de

 

Free counter and web stats